Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Montag, 18. 08 14

18.08.14, 16:48 | 'Maschinen bauen, Mensch bleiben'
Meine Aufgabe ist dabei, zu zersplittern in sehr viele sehr verschiedene Teilaufgaben. Viele Schauplätze, viel Probieren. Dann langes Warten auf Rechenergebnisse. Währenddessen bastle ich längst an anderen Problemen und bin dann nicht mehr so ganz sicher, was ich nun eigentlich mit den Rechnungen überprüfen wollte. Und manchmal überholen sich die Ergebnisse gegenseitig, zerstäuben ihre Relevanz, weil irgendwo ein Fehler auftaucht, der die Rechnung obsolet macht.
Ich brauche mehr Dokumentation, und das auch noch auf weniger Klebezetteln. Alles nicht so einfach.
# |  Rauchfrei | Gas geben


18.08.14, 12:51 | 'Der Vollstaendigkeit halber'
Es ist nicht das Aufstehen, obwohl das auch schmerzt, wenn es vor fünf ist. Es ist auch nicht das Packen am Vorabend, das ich einigermaßen ingenieursmäßig über die Bühne bekomme, auch wenn der Salat schlußendlich doch im elterlichen Kühlschrank bleibt und die Birnen am Baum. Es ist der Verkehr um kurz nach fünf, bei dem schon ein paar Irre über alle Fahrspuren pendeln, mit den Bremslichtern flackern und irgendwie dann doch überholen, um vom nächsten, der sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält, wieder völlig überrascht zu werden. Der Lichthuper in dem Kleintransporter, dem ich einigermaßen ungerührt noch den Mittelfinger aus dem Dachfenster entgegenhalten kann. Es ist das dauernde Sitzen, das mich körperlich verspannt, und das Wasnun im dunklen, stillen Büro, das meinen Kopf verspannt. Es ist diese riesige Kantine, in der so furchtbar viele Menschen ungelenkt ihre Ellbogen um die Tabletts breiten. Es sind die Nachbarinnen am Tisch, von denen ich über mehrere freie Plätze hinweg - die es auch nur im August gibt - erzählt bekomme, daß ihre Freunde teure Autos fahren, teure Anzüge tragen und einen Kratzer in der Felge haben. Außerdem gehen die beiden diese Woche nicht zum Sport, sie kommen schließlich eben erst aus dem Urlaub. Es ist der matschige Käse, den ich zu dieser Unterhaltung esse, aus seinem Bett aus Krautsalat, umrahmt von Kartoffeln mit Ölpest. All das macht mir klar, daß ich hier nicht bleiben möchte.
# |  4 RauchzeichenGas geben


18.08.14, 08:11 | 'Nicht drueber nachdenken'
Der äußere Reisezwang. Sonst hat man ja nicht gelebt, sonst hat man ja kein Foto für Facebook, soso, jaja.
# |  Rauchfrei | Gas geben


18.08.14, 07:45 | 'Ansatzlos'
Ich kann mich an den Geruch dieses heißen Landes noch erinnern.
# |  Rauchfrei | Gas geben