Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Freitag, 1. 02 19

01.02.19, 11:27 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Wenn es irgendeine Sortierung gibt, die mir im Traum nicht einfallen würde, dann ist es die, meine Bücher nach den Geschlechtern ihrer Autoren zu sortieren. Reihen sortiere ich gern zusammen, und Bücher insgesamt auch, nach ihrer Schwere oder Leichtigkeit, ihrer Tiefe, nach den Stimmungen, die sie mir erzeugen, nach den Widmungen, die in ihren Deckeln stehen, nach ihrer Zeit vielleicht noch und nach meiner Zeit, und ganz zuvorderst sowieso die wenigen, die ich stets griffbereit haben muß. Und wenn ich auch ihre Autoren dem Namen nach kenne, so habe ich doch gar kein Fach in meinen Gedanken für deren Geschlechter - ach ja, müßte ich dann denken, "Looking for Alaska" hat ein Mann geschrieben, und dieses Buch über die Arbeit, das mich so zum Nachdenken angeregt hat mit einem selbstverständlichen Nebensatz übers Gebären, das stammt von einer Frau, wenn ich ihren Vornamen über meine ewige Einkaufsliste beim Versandhaus richtig deute. Muß ich "Kim" zuerst untersuchen ob des Geschlechtes, und wer hat nochmal den "Touareg" verfasst? Und woran erkenne ich überhaupt japanische Frauennamen? Aber auch interessant, wie wenig manchen zu Büchern einfällt, wenn sie offensichtlich kaum über den Autorennamen hiinwegkommen.
# |  Rauchfrei | Gas geben