Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Freitag, 17. 08 12

17.08.12, 12:48 | 'Heller als tausend Sonnen'
Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit kam ich an einer Bäckerei mit wundervoll dekorierter Auslage vorbei. Allerlei Brot, Wecken, süße Stückle in allerhand Körben, auf karierten Tüchern.
Ich betrat also die Bäckerei und war erneut erstaunt ob der städtisch leeren Theke. Die meisten Fächer sind leer, morgens um sieben. Ob das alles schon verkauft wurde? Sind die Städter tatsächlich früher dran als ich, wenn ich spät dran bin? Oder sind das diese ominösen Sommerferien, die mir daheim nie so recht auffallen wollten? Ich weiß es nicht, aber in Bäckereien bin ich ja sowieso Opportunist. Ich kaufe Brot möglichst dunkel und mit möglichst wenig Mehl. Und sonst was eben so da ist.
Die Dame in der Kittelschürze lächelte mir einen Gruß herüber und ließ mich nachdenken. Ich war der einzige Kunde, der Kühlschrank in der Ecke brummte sacht.
Drei Rosinenwecken bitte, sagte ich und kramte nach Kleingeld. Passend hatte ich es nicht, also tippte die Dame die drei Wecken in ihre Kasse. Sie ließ sich Zeit und wartete das dünne Rattern nach jeder Zeile ab. Ich gab ihr das Geld, und sie legte es auf der Theke ab. Ließ das Geldfach der Kasse aufschnappen. Schaute angestrengt auf die Anzeige, dann wieder in das Geldfach. Zählte die Münzen auf ihrer flachen Hand. Lächelte mich an. "Kommt gleich", sagte sie.
Ich sagte ihr, wieviel Geld ich ihr gegeben hatte und was ich noch bekommen müsste. "Ja", sagte sie und suchte noch einmal nach Münzen.
Ich bedankte mich, als sie mir das Geld gab. In die Hand, und nicht in das Schälchen auf der Theke. Sie lächelte vorsichtig und bedankte sich.
Und jetzt sitze ich an einem Rechner mit riesigen Bildschirmen, vor einer unübersichtlichen Zahlenmenge, der ich eine Lösung entlocken soll. Die Rosinenwecken sind hervorragend, und diese Dame hat meinen Tag gerettet. Mit ihrem Lächeln, ihrer Freundlichkeit, ihrer Bemühung. Ich mag Menschen, die sich Mühe geben. Ich will mir Mühe geben.
# |  Rauchfrei | Gas geben