Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Mittwoch, 27. 03 13

27.03.13, 16:52 | 'Der Vollstaendigkeit halber'
Was soll ich schon viel sagen?

#
Mehrfach davon angefangen: Die fünf Verrückten in dem untermotorisierten Familienauto, nachts in der Steige. Das Hereinplatzen zu den Alten, die da unter einem riesigen Wandgemälde saßen und sich an uns freuten, und an sich selber. Auf einer Matratze lümmeln, einen Hasen auf dem Schoß. Mit einem vollkaskoversicherten Telefon spielen, hoppla. Kissen werfen. Sie holt einen Staubsauger und saugt das verschüttete Pulver aus dem Teppich. Sie bleibt ruhig und lacht, sie kennt uns eben.

#
Nur ein bißchen Arbeit.

#
Nur ein bißchen Ungerechtigkeit. Ungefähr der Betrag, den es mir wert ist, dort sein zu dürfen. Auch wenn man das nicht so rechnen darf, beruhigt es mich ein wenig.

#
Der Begriff der Ewigkeit, und daß ich eine solche versprochen habe.

#
Come on, come on, come on
Break my heart again
#
Spring einfach, ruft die eine, und da springt sie tatsächlich. Stößt sich ab und streckt die Arme aus, und seit diesem Moment nenne ich sie am Telefon das Supergirl.

#
Traurigkeit als Normalität nimmt ihr nicht die Trauer. Sondern den Schrecken.

#
Der Urlaubshaushalt. Die Urlaubsbilanz in Sonnenschein je Urlaubstag.

#
Auch wenn es nicht gesund ist, nicht gut ist und nicht gut ankommt: anbiedern. Das Zugeben der eigenen Bedürfnisse.

#
Maike Rosa Vogel könnte ich am Stück zitieren. Alle Lieder. Jeden Tag.

#
Immer noch waidwund, immer noch erinnert durch alles und jeden.

#
Schweigen ist feige. Schweigen ist städtisch, flüchtig, basiert auf der Annahme des Nichtwiedersehens. Begegnungen sind euch nichts wert, und so behandelt ihr sie.

#
"Ich mag keine Discotheken", sagt sie leise. "Ich fühle mich da sehr verloren", und ich schaue auf von ihren Händen, die an ihrem großen Glas spielen, in ihre Augen, blaue und wahre Augen. Und ich wundere mich über ihre feinen Sinne, über ihre feine Nase, und vor allem darüber, daß sie mich abtastet und an mir riecht. Daß sie wissen möchte. Und daß sie meist schon weiß. Freund, sage ich zu ihr, und sie nickt. Auf dem Heimweg hüpfe ich mit dem Rad im Kreis.
# |  Rauchfrei | Gas geben