Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Freitag, 22. 09 17

22.09.17, 09:56 | 'Nicht drueber nachdenken'
Nach langer Zeit mal wieder getan: Nachts von der Bahn nach Hause laufen, entlang der rauschenden Straße in ihrem tiefen Bett, durch den wattigen Dunst der feuchten Herbstnacht, unter einem seltsamerweise klaren Sternenhimmel. Dieser Weg ist für mich immer noch mit großer Einsamkeit verbunden.

#
Auf kriechende, stockende Weise zu dem kleinen See gelaufen. Daß ich hier schon gute Zeiten gelaufen bin, wo ich jetzt keuchend ins Gehen wechseln muß, beschwert das Gewicht weiter, mit dem mich die eigene Degeneration belastet. Lang sitze ich dann im Abendlicht auf einem Stein. Der Wasserstand war selten so niedrig.

#
Ob es nur das Ausatmen, das Erschlaffen nach einer großen Anstrengung ist? Es fühlt sich nicht so an. Viel Leere, die ich kaum füllen kann.
# |  Rauchfrei | Gas geben