Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Mittwoch, 13. 06 18

13.06.18, 19:24 | 'Nicht drueber nachdenken'
Ich glaube, ich habe heute den ersten Handstand meines Lebens geschafft, der wirklich ein freier Handstand war, anstelle eines langsamen Umkippens. Ich freue mich sehr und kann das nur empfehlen.
# |  Rauchfrei | Gas geben


13.06.18, 14:34 | 'Harrjah!'
Wenn man so vor sich hin radelt, über ungefährt hundertundachtzig Kilometer vielleicht, weil ich das neulich erst gemacht habe, vom Bodensee aus über die Alb in meine Heimat, und man dafür neun Stunden braucht, dann hat man, so sagen schlaue Rechner im Internet, knapp dreieinhalbtausend Kilokalorien verbraucht. Das ist eine ganze Menge, denkt man so vor sich hin, und wenn man grob umrechnet, sind das etwas unter vier Kilowattstunden. Also ungefähr ein Euro aus der Steckdose. Laut Herstellerdaten verbraucht ein Elektrofahrzeug der Oberklasse dabei etwa 30 Kilowattstunden. In zehn Litern Benzin, die man für diese Strecke durchaus verbrauchen kann, steckt ein Heizwert von 85 Kilowattstunden. Der Mensch und sein Rad ist also trotz der bekannten Verluste zwischen Schokoladentafeln und geradelten Kilometern um den Faktor zehn bis zwanzig effizienter, was den Energieverbrauch angeht. Dabei ist er, wenn man den Stau um die Bodenseeregion noch nicht mit einbezieht, gerade dreieinhalb mal so lang unterwegs. Außerdem sieht er wundervolle Täler und liebevoll vor dem Verkehr versteckte Dörfer. Und darüber hinaus lernt er auf dieser langen Strecke noch einiges über sich selbst und ist zuletzt sogar ein ganz klein wenig stolz auf seine Tagesleistung, die er noch dadurch steigern kann, daß er anschließend eine ganze Nacht lang in einer sauber gekehrten Maschinenhalle tanzt und trinkt und mit ebenso erhitzten Freunden alte Lieder singt. Am Tag darauf schläft er fest und lang und erwacht glücklich.
# |  Rauchfrei | Gas geben