Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Donnerstag, 15. 01 15

15.01.15, 09:51 | 'Press any key to reboot'
Ich denke an meinen Cousin und wie wir im letzten Jahr in einem Hauseingang standen, in dieser einzigen richtig großen Stadt in diesem Land, jeder ein Bier in der Hand, und wie er sich die Haare aus der Stirn strich und erzählte. Von seiner großen Liebe, und daß er niemandem böse sein kann. Daß er sie gehen ließ, einfach so, und daß er nur Freude empfindet in der Erinnerung. Daß er stets nur dankend annimmt, was man ihm gibt, daß er sich an allem freut und nur am wenigsten leidet. Daß ihm selbst das Vermissen schön wird dadurch, weil es ihn nicht schmerzt. Der Dank federt ihn weich ab, und ich merkte mir all das, und nun versuche ich, davon zu lernen und dankbar zu sein.
Ich kann das. Ich kann Entfernungen überbrücken. Ich kann andere Leidenschaften aufnehmen und teilen. Ich kann mich freuen. Ich kann anderen Gutes tun. Ich kann mich an anderer Leute Freude freuen.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Dienstag, 12. 11 13

12.11.13, 16:46 | 'Press any key to reboot'
Leute wie ich sterben im und am Glauben an ihre eigene Unsterblichkeit.
# |  2 RauchzeichenGas geben

Freitag, 11. 10 13

11.10.13, 09:52 | 'Press any key to reboot'
The meek shall inherit.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Dienstag, 27. 08 13

27.08.13, 10:09 | 'Press any key to reboot'
Passiver Selbstschutz.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Freitag, 7. 06 13

07.06.13, 08:42 | 'Press any key to reboot'


Und dann steht man in der Sonne, nach einem etwas länglichen Tag im Büro, nachdem man den Ehrgeiz, doch noch schnell etwas Sauberes, etwas Schönes, etwas Erreichtes wegzuschicken, befriedigt hat, und man denkt sich, daß man nun längst zu spät ist für die, die gegen Mittag schon an Freizeit denken, und man redet an der Ampel mit dem Rennradfahrer, mit dem man dann am Berg gut mithält, Jeans und Hosenbeingummibänder gegen das Teamtrikot, und erst auf der kurzen Hochebene muß man dann ziehen lassen, schwitzt friedlich vor sich hin, klaubt schnell sein Zeug zusammen, Minimalausstattung, lässt sich vom Telefon durch das Gewirr der Bahnen lotsen und steht dann staunend vor dem alten Brückenpfeiler. Überrascht grüßt man ein paar bekannte Gesichter, und dann noch eines, erhitzt von Sonne und Anstrengung, und mit einer Linie auf der Brust, zwischen hochgeschlossenem Büroweiß und tief ausgeschnittenem Freizeitrosa, und dann steigt man doch selbst und spürt wie so oft das Abenteuer der neuen Route, das Kitzeln, über dem eigenen Seil zu stehen und den Genuß an zitternden Beinen, an behutsamen Bewegungen mit unsicherem Stand und daran, am Ende im Seil zu hängen wie in Abrahams Schoß.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Sonntag, 3. 03 13

03.03.13, 12:21 | 'Press any key to reboot'
Wie jedes Jahr treibe ich am ersten Sonnentag den Winter aus. Diesmal mit Videobeweis.

# |  6 RauchzeichenGas geben

Mittwoch, 7. 11 12

07.11.12, 15:56 | 'Press any key to reboot'
"Shine a light", bitte. Jetzt sofort. Und laut. Danke.
(Kopfhörer vergessen).
# |  Rauchfrei | Gas geben

Donnerstag, 30. 08 12

30.08.12, 08:07 | 'Press any key to reboot'
Das Mädchen vor mir mit den viel zu dünnen Beinen und dem viel zu dicken Parfum.

#
Der Busfahrer mit Telefon am Ohr, Spurwechsel trotz meiner Wenigkeit auf der Nebenspur und hektischem Gefuchtel aus dem Fenster.

#
Der große Mann, der mir einen Abend lang vor der offenen Tür seines Hauses von seinen Reisen mit dem Liegerad erzählt, während er immer wieder seinen jungen Hund herbeiruft.

#
Der Vermieter, großstädtisch elegant und höflich, der sich so gerne von den Kühen erzählen lässt. (Daß mir Stallgeschichten einst dabei helfen würden, eine Wohnung zu bekommen, hätte ich ja auch nie gedacht.)

#
Der Praktikant, der immer wieder unvermittelt meinen Bildschirminhalt kommentiert.

#
Die Freunde, die mitten in der Nacht auftauchen und die Reste essen. Einer von ihnen schläft am Tisch ein.

#
Die Freundin der Freundin, schlank und nervös und hell bis zur Transparenz. Wie sie Zigaretten dreht, mit ihren langen Fingern, und sie raucht, tausend Mal aschend.

#
Das Mädchen, das mir zum Geburtstag gratuliert. Klein und feingliedrig, mit wundervoll runden Schultern und braunen Armen. Stupsnase. Wir beugen uns über unsere Räder, und ganz kurz berührt mein Kinn ihre Schulter. Ein Schweißtropfen löst sich. Als ich hinter ihr radle, zeichnen sich deutlich die Muskeln an ihren Armen ab.

#
Das Mädchen in der Küche, über meinen Nudelsalat gebeugt: "Zwiebeln!" mag sie nicht. Ich zucke die Achseln und schneide weiter.

#
Für jeden zwei liebevolle Sätze.
# |  2 RauchzeichenGas geben

Mittwoch, 22. 02 12

22.02.12, 14:36 | 'Press any key to reboot'
Ich bin noch da. Einige angefangene Geschichten. Keine fertig. Abends sitze ich kaum mehr vor dem Rechner, seit ich das Streicheltelefon habe. Tippen mag ich darauf aber nicht. Und dann ist da noch der Stalldienst und das Wetter, und eigentlich mag ich es lieber, von draußen müde zu werden als von drinnen nur bedrückt und dösig. Bis zum Regen also.
# |  8 RauchzeichenGas geben

Freitag, 28. 01 11

28.01.11, 19:21 | 'Press any key to reboot'
TechTag.

#
CHKD installiert und mit Histogrammen und RAW-Dateien gebastelt. Hintergrund: HDR-Photographie, sowieso und überhaupt. Außerdem ist meine kleine Kamera jetzt der Gameboy, den ich nie wollte.

#
Mich durch die verwirrenden virtuellen und tatsächlichen Rahmengrößen der Trek-Räder gewühlt. Probefahrt, Kataloge, und das Rad wird bei jedem Anruf etwas billiger.

#
PDFSam, an meine Hühnerbrust!

#
Gelernt, wie man Schwedisch lernt.

#
Word findet plötzlich meine Formatvorlage nicht mehr. Das gewöhne ich ihm dann morgen ab.

#
Ich verlinke absichtlich nicht. Das könnte Ihr Wochenende sein. Falls Sie aber Fragen haben, helfe ich gern.
# |  Rauchfrei | Gas geben

... Rückwärts fahren