Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Samstag, 10. 08 19

10.08.19, 15:06 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Ach ja. Ein Versandhändler schickt mir eine Mail, mein Paket sei auf dem Weg. Der Link zur Sendungsverfolgung erklärt mir, mein Paket gebe es nicht. Ich rufe also beim Versandhändler an und lasse mir erklären, daß ich alles falsch mache und sowieso alles falsch sei. Nach fruchtloser Diskussion bekomme ich eine Nummer, die ich anrufen soll - die Nummer des Versandhändlers. Ich rufe also erneut an und lasse mir von einer freundlichen Dame erklären, man hätte den Dienstleister gewechselt und der neue sei, nun ja, neu. Aha. Morgen funktioniert der Link, verspricht man mir hoch und heilig, und so versuche ich es am nächsten Morgen noch einmal. Denn, so wird mir erklärt, die Sendungsnummer kommt per Lastwagen zur Sendung. Ich zweifle an nichts mehr, dem Versandhändler glaube ich mittlerweile wirklich jeden Unfug. Und überhaupt würden solch große und schwere Teile nicht innerhalb eines Tages ausgeliefert, also bestünde kein Grund zur Veranlassung. Mit Lieferzeiten habe ich ja meine ganz eigenen Erfahrungen, warte also bis zum nächsten Morgen. Und siehe da, das Paket ist in Zustellung, ich kann aber verschiedene Optionen anwählen: Abgabe beim Nachbar, am Wunschort, zum Wunschtermin. Leider hätte ich das alles bis gestern anwählen müssen, um es wirksam zu tun, wogegen nur spricht, daß gestern ja die Sendungsnummer noch nicht zugeordnet war. Großspurig erklärt mir die Seite, wie wichtig bei ebendiesem Paket eine Zustellung an die richtige Person sei. Ich gebe seufzend auf und warte auf den nächsten Tag für meine Reklamation und die Suche nach dem Paket in irgendeiner Filiale, Döner, Gärtner, wasweißich. Alles schon passiert, nur bei der Post war noch nie eines gelandet. Am Abend fahre ich am Zustellort vorbei, von dem ich weiß, daß dort niemand ist. Traurig und allein im Regen steht das Paket vor der Tür. Nun ja. Nicht hinterfragen.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Freitag, 1. 02 19

01.02.19, 11:27 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Wenn es irgendeine Sortierung gibt, die mir im Traum nicht einfallen würde, dann ist es die, meine Bücher nach den Geschlechtern ihrer Autoren zu sortieren. Reihen sortiere ich gern zusammen, und Bücher insgesamt auch, nach ihrer Schwere oder Leichtigkeit, ihrer Tiefe, nach den Stimmungen, die sie mir erzeugen, nach den Widmungen, die in ihren Deckeln stehen, nach ihrer Zeit vielleicht noch und nach meiner Zeit, und ganz zuvorderst sowieso die wenigen, die ich stets griffbereit haben muß. Und wenn ich auch ihre Autoren dem Namen nach kenne, so habe ich doch gar kein Fach in meinen Gedanken für deren Geschlechter - ach ja, müßte ich dann denken, "Looking for Alaska" hat ein Mann geschrieben, und dieses Buch über die Arbeit, das mich so zum Nachdenken angeregt hat mit einem selbstverständlichen Nebensatz übers Gebären, das stammt von einer Frau, wenn ich ihren Vornamen über meine ewige Einkaufsliste beim Versandhaus richtig deute. Muß ich "Kim" zuerst untersuchen ob des Geschlechtes, und wer hat nochmal den "Touareg" verfasst? Und woran erkenne ich überhaupt japanische Frauennamen? Aber auch interessant, wie wenig manchen zu Büchern einfällt, wenn sie offensichtlich kaum über den Autorennamen hiinwegkommen.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Mittwoch, 16. 05 18

16.05.18, 08:38 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Am Morgen lang am Fenster auf Wetterbesserung warten. Dann doch irgendwann losradeln. Im Büro ankommen, abtropfen, duschen. Aus der Dusche steigen, im Rucksack kramen. Fluchen, die nassen Radhosen wieder anziehen und nach Hause radeln. Dort angekommen die bürotauglichen Hosen einpacken. Rucksack mehrfach auf eingepackte Hosen kontrollieren. Ins Büro radeln. Abtropfen, duschen, abtrocknen und umziehen. Um halb neun dann auch mal da sein. Solche Tage sind das.
# |  1 RauchzeichenGas geben

Dienstag, 20. 08 13

20.08.13, 13:49 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Selbstbildnis als Buchhalter meines Glücks.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Freitag, 21. 06 13

21.06.13, 10:29 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Ich habe hier im Büro einen sogenannten Account. Das bedeutet, ich darf mich mit meinem Rechner am Netz anmelden, habe fast freien Zugang zum Internet und zu den Speiseplänen aller Kantinen der Firma in der ganzen Welt. Suche ich allerdings nach Verkaufszahlen, Zähnezahlen, irgendwelchen Zahlen, dann gibt mir das Informationsbeschaffungsamtodersoähnlich schön amtlich Bescheid, daß ich keinen Zugang zu diesen Zahlen haben darf. Schicke ich also den Praktikanten, der darf das nämlich, der hat auch eine andere Farbe auf seinem Werksausweis und ist in ein paar Monaten wieder weg. So ergibt das alles seinen Sinn, und ich freue mich Tag für Tag am Praktikanten und am Account.
Der wird jetzt aber gesperrt und gelöscht. Warum das so ist, steht nicht in der Mail, in der mir Sperrung und Löschung angekündigt werden. Wie ich das verhindern kann, auch nicht.
Auf meiner folgenden Reise durch die Abteilungen und Zuständigkeiten stelle ich fest: Mein "Ansprechpartner" ist im Urlaub. Der für die Abteilung zuständige Ansprechpartner für Computerzeug und alles, was ein Kabel hat und schmoren kann, ist im Urlaub. Sein Kollege ist zwar seine Vertretung, aber nicht zuständig. Die globale Hotline ist nicht zuständig, weiß auch niemanden, der zuständig sein könnte. Der Vorgesetzte des Vertreters des Zuständigen erklärt die globale Hotline für zuständig und unfähig. Ich gebe die Zuständigkeit in gemilderter Form an die globale Hotline weiter und lasse die Unfähigkeit weg. Die Hotline wiederum erklärt ausnahmslos jeden für unfähig und will mir keinen Zuständigen mehr nennen. Ich stelle fest, daß ich tatsächlich unfähig und unzuständig bin und mein Account wohl gesperrt werden wird. Dann radle ich nach Hause. Die Sonne scheint, in der Stadt ist es warm. Spät am Abend wird es noch furchtbar gewittern.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Dienstag, 28. 05 13

28.05.13, 10:31 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Und weil unsere Hauspost im Moment nicht so ganz tut, wie sie soll, schreibe ich eine kurze Nachricht, falls es dringend wäre, und ein paar Stunden später radle ich zu Rhabarberkuchen und Säuglingsbesichtigung, sitze dann mit dem Großen auf dem Boden, lade Holz auf seinen Anhänger und schaue mit ihm Traktorenbilder auf meinem Telefon an.
Dann hänge ich über der ellenlangen Motorhaube eines alten Amischlittens, bewundere Webervergaser und dreihundertundfünfzig Kubikzoll Hubraum und suche in Kabeln und Lüsterklemmen nach Strom und Spannung, weil für Licht und Blinker ist man auch mit einundfünfzig nicht zu alt. Dann liege ich quer auf der vorderen Sitzbank, die Füße aus der Tür und den Kopf unterm Lenkrad hängend, verfluche das zweite Stück Kuchen, das immer wieder in Richtung Kopf rutschen will, und finde endlich eine Anwendung für mein antiquarisches Wissen um mechanische Blinkertaktgeber. Am Ende leuchtet das Licht heller als Kerzen im Scheinwerfer, blinkt der Blinker und das Bremslicht glimmt auch. Was will man mehr, und eine Warnblinkanlage braucht eh keiner. Ich sage für den Herbst zu einer Kabelbaumverpflanzung zu, umarme die Damen und verabschiede die Herren, und in der Abendsonne radle ich zurück ins Büro.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Mittwoch, 1. 05 13

01.05.13, 13:25 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Der Glaube, daß mit dem Besitz dann alles besser werde.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Donnerstag, 11. 04 13

11.04.13, 10:36 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Straßenzeit. So ist das eben, wenn man hier und dort sein soll.
# |  2 RauchzeichenGas geben

Freitag, 5. 04 13

05.04.13, 16:53 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Selbstbildnis als permanentmagneterregte Synchronmaschine.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Mittwoch, 13. 03 13

13.03.13, 09:29 | 'Kann Spuren von Irrsinn enthalten'
Grenzwertig.
# |  4 RauchzeichenGas geben

... Rückwärts fahren