Dieseldunst
I'd rather be a forest than a street.
Dienstag, 19. 02 13

19.02.13, 09:14 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Er lächelt. Seine Haut ist glatt. Die Augen leuchten. Seine Stimme ein Flüstern. Irgendwann komme ich nach, sage ich zu ihm. Seine Hände sind warm, faltig und weich. Ich habe hier noch Arbeit, sage ich. Er lächelt wieder. Sagt etwas, das ich nicht verstehe. Dann weiß ich, daß er tot ist. Es ist vier Uhr einundfünfzig.
[Aufgew.]
# |  Rauchfrei | Gas geben

Samstag, 9. 02 13

09.02.13, 09:20 | 'Umanandastand'n ond rearn'
The lonesome death of Hattie Carroll des Streicheltelefons. Weil die Software des internen Modems wohl einen Fehler hat, startete das Gerät ständig neu. Das störte mich, also wechselte ich zu einem anderen Betriebssystem. Damit verschwanden die ständigen Neustarts, allerdings ging die Verbindung nun verloren, ohne daß ich das mitbekommen hätte. Also mußte ich ständig von Hand neu starten. Erst eine viel spätere Version des alternativen Betriebssystems behob das Problem: und zwar durch eine Prüfroutine für das Modem und automatische Neustarts. Wir sind also wieder am Anfang, nur in Farbe. Und bunt.
Nach ein paar Monaten hatte das Streicheltelefon wohl genug von dem ganzen Ärger und weigerte sich. Neustarts nur noch mit Fingerhakeln an den Tasten und mit Begrüßung des Notfallandroiden. Ein lustiges Männchen, aber nicht besonders hilfreich. Nach viel Probieren und Suchen kam ich mit Hilfe eines Forums darauf, daß ein Problem beim Laden einer Cachepartition vorläge. Da war es allerdings schon zu spät, das Telefon hing am Tropf und die originale Software war wieder aufgespielt. Operation am offenen Androidenherzen quasi. Das letzte, was ich hörte, war: Failed flashing process.
Schade drum. Hätte ich ja auch nie gedacht.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Donnerstag, 6. 12 12

06.12.12, 09:51 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Wie auch Sie zwei Kilo in nur zwei Tagen verlieren können! Sie müssen dazu nur eine Wurst auf dem Weihnachtsmarkt essen!
# |  4 RauchzeichenGas geben

Freitag, 29. 06 12

29.06.12, 15:30 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Bonner Nachtrag.


Halbe Sachen.


Runde Sachen.


Kaputte Sachen.


Kirchensachen.


"Hallo, ich bin Olf, vierundzwanzig und aus Bonn, De-Ee."


Frauen schaut Olf zuerst in die Augen.


Und hier wohnt Olf. Hiervor flüchte ich, und heir verlassen wir ihn.


Kein Titel.


"Der Platz um die Ruhebänke wird von der Gemeinde gepflegt."


Schiffe mag ich.


Nur die Hügel sind zu klein. Und zu weit weg.


Überwacht die Überwacher!


Hat sich hier der Geschmack verirrt, oder nur der Geschmeckte?


Warum nur ist es am Rhein so schön? Will sagen: Wo nur?


Aber sicher.


Ja. Nur. Lange her. Ach.


Und jetzt alle zusammen: Indie - Vidu - Ali - Tät!


Die alternde Stadt.


Ich rieche den Duft, der unter Schiebermützen hervordringt.


"Nächstes Wochenende, Schatz. Jetzt ist Fußball."


Maul.


"Im Garten können die Bewohner ihre Wäsche aufhängen." Zum Erhängen ist das Gestell zu niedrig.


Und darauf sind sie stolz.

Dazu:
Anyone not dying is dead
And baby it won't be long
So shut up and carry on
The scream becomes a yawn
# |  Rauchfrei | Gas geben

Mittwoch, 20. 06 12

20.06.12, 12:21 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Seite um Seite, voll mit amtlich beglaubigten Allerlei, und am Ende fehlt das Abiturzeugnis.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Montag, 10. 10 11

10.10.11, 08:19 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Und plötzlich das dringende Verlangen, mein Assembler wieder aufzufrischen. Und eine Juravorlesung zu belegen. Vielleicht ein Hoffnungsseminar noch. Für Anfänger.
Arschkrampen.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Donnerstag, 22. 09 11

22.09.11, 08:58 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Daß am neuen Rad alle naselang die Bremsen festsitzen, daran habe ich mich ja mittlerweile gewöhnt. Räder ausbauen, Beläge ausbauen, Kolben gängig machen, wieder radeln. Und einen Trainingseffekt hat so eine blockierende Bremse ja auch. Außerdem kann man mit der Zahl der totgebremsten Beläge hausieren gehen.
Nun sitzt der Steuersatz fest. Keine eingepressten Lager, stelle ich fest, sondern gedichtete Lagersätze mit Fasen an den Lagerschalen, die für Sitz und Vorspannung sorgen. X-Anordnung, krame ich altes Lagerwissen aus, aber ob das für Querbelastung nach Lehrbuch richtig ist, oder ob hier der Montage Rechnung getragen wird, das weiß ich nicht mehr auswendig. Jedenfalls ist das untere Lager voller Rost, und ein ortsansässiger Händler erklärt sich gern bereit, den Garantieanspruch beim Händler durchsetzen zu wollen. Ein neuer Steuersatz kostet immerhin dreistellig. Daneben steht stumm mein günstiges Versenderrad, drei Jahre alt, Winterbetrieb, und schon einige Langtouren auf den Reifen, und hat keine Probleme mit nichts. Soviel zu den Marken, denke ich.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Mittwoch, 14. 09 11

14.09.11, 08:48 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Wie toll sich das anfühlt, nichts mehr im Auge zu haben. Die Sicht ist noch ein wenig beeinträchtigt, aber sonst - toll.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Donnerstag, 24. 02 11

24.02.11, 13:00 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Nach Bekanntwerden der jüngeren Geschichte unseres Verteidigungsministers atme ich ein wenig auf - vielleicht hat er diese Blut-und-Boden-Ideologie auch nur zusammenkopiert. Und ich hatte schon befürchtet, er hätte sich das alles selbst ausgedacht.
# |  Rauchfrei | Gas geben

Dienstag, 21. 12 10

21.12.10, 08:16 | 'Umanandastand'n ond rearn'
Nachdem sich die vermeintliche Blase aus dem Skischuh in ein hässliches, blau leuchtendes Etwas rund um den Knöchel verwandelt hat, kann ich auch ein leichtes Hinken nicht mehr unterdrücken. Und spätestens in zwei Wochen werde ich zähneknirschend zugeben müssen, daß da wohl mehr als eine Blase geplatzt sein muß.
# |  Rauchfrei | Gas geben

... Rückwärts fahren